› Umfragen ›

Treuhandsystem für Zahlungsabwicklung

 
Thema abonnieren     Antwort schreiben (27)
   Umfrage neue Gebühren: Servicepauschale gestaffelt? >
 Gehe zu 


Umfrageergebnis:  Treuhandsystem für Zahlungsabwicklung
 
  Grafik prozentuale VerteilungProzentStimmen
Ja - bitte ein Treuhandsystem verbindlich für alle Zahlungen einführen!
 
13.29 %21
Ja - aber bitte nur optional, so dass Käufer und Verkäufer frei wählen können.
 
28.48 %45
Nein Danke, bitte alles so lassen, wie es ist! Ich kann besser auf mein Geld selber aufpassen!
 
58.23 %92
Treuhand??? Mir doch egal!
 
0 %0
 Total: 158
 
Autor

 Treuhandsystem für Zahlungsabwicklung

Liebe Filmfreunde,
da es doch immer mal wieder Betrüger schaffen uns und unsere treuen Kunden abzuzocken, erwägen wir die Einrichtung eines Treuhandsystems. Dieses würde vereinfacht in etwa wie folgt ablaufen:
1) Käufer kauft Artikel auf Filmundo
2) Käufer zahlt den Betrag auf ein Filmundo-Treuhandkonto
3) Filmundo bestätigt dem Verkäufer den Zahlungseingang
4) Verkäufer verschickt die Ware
5) Käufer bestätigt Wareneingang und gibt Zahlung frei
6) Filmundo überweist den Betrag an den Verkäufer

Nun ist unsere Frage, was ihr davon haltet!
Würdet Ihr ein Treuhandsystem bevorzugen oder lieber weiter selbst die Zahlungen abwickeln.

Danke für Eure Beteiligung!

Filmundo

am 28.09.2012 um 13:38:00 Uhr
Zitieren Melden 
 
Antwort von Metal-Heart

Beiträge insgesamt: 5890
Alle Beiträge anzeigen

Pos (284) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Nicht schlecht die Idee, nur was ist, wenn der Käufer den Wareneingang nicht bestätigt, oder vegisst zu bestätigen? Dann wartet der verkäufer ewig auf das Geld?!

am 28.09.2012 um 15:41:55 UhrZitieren  Melden
Antwort von Sternom

Beiträge insgesamt: 464
Alle Beiträge anzeigen

Pos (1251) Neu (1) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Da gleiche Problem sehe ich auch, wie mein Vorredner.
Manche Käufer (sowie auch VK) bewerten einfach, aus welchen Gründen auch immer, einfach nicht.
Und als Käufer wartet man dann ewig auf sein Geld. Habe da leider eine Menge Schlechte Erfahrungen sammeln müssen.

Also bleibt mir da nichts anderes übrig als den Käufer wegen den Bewertungen hinterherzurennen.

Sinnvoll wäre es allerdings, wenn der Käufer (sowie auch VK) irgendwie "zwingend" dazu bewegt werden könnten, Ihre Bewertung abzugeben.
Zudem müsste es auch möglich sein den Käufer negativ zu bewerten (falls nötig),
Damit wären wir auch das allgemeine Problem los, bei nicht bewertenden Mitgliedern.

Allerdings wäre dann immer noch nicht geklärt, was passiert, wenn der Käufer negativ oder neutral bewertet.?!
Bekome ich dann mein Geld nicht, oder muss ich was zurück zahlen.

Und als letztes, wer kommt für die Kosten des Treuhandservice auf. ?!

am 28.09.2012 um 16:04:02 UhrZitieren  Melden
Antwort von Splattafasanackt
.......zzzzzzzzzzzzzzzzackk!
Beiträge insgesamt: 336
Alle Beiträge anzeigen

Pos (2695) Neu (9) Neg (4)



Meine Auktionen (0)

Profil

wenns sein muss, dann: "Ja - aber bitte nur optional, so dass Käufer und Verkäufer frei wählen können."

ist ja wie das was e... b.A. vorhatte.

kanns mir als privater aber nicht leisten, das porto vorzustrecken und darauf warten das der käufer, wie schon über mir erwähnt, als erhalten kennzeichnet oder sich ewig zeit lässt mit dem bewerten. (mach ich auch bei vhs, erst nach sichtung bewerten). außerdem muss denn alles nur noch versichert verschickt werden, wenn es dann mal zu problemen kommt und denn wenn der käufer recht bekommt, seh ich die kohle vieleicht auch nicht. vertrauen ist ja schön und gut. ich habe lieber das geld auf meinem konto für verkaufte ware.

am 28.09.2012 um 16:52:24 UhrZitieren  Melden
Antwort von Trashstore75
Entertainment jenseits von Gut und Böse
Beiträge insgesamt: 1335
Alle Beiträge anzeigen

Pos (1936) Neu (14) Neg (29)



Meine Auktionen (0)

Profil

Ich finde man kann sich ein paar Gedanken mehr machen und zwar solche, die auch zum Vorteil des Verkäufers sind und nicht nur zum Vorteil des Käufers!

Ich kaufe selbst und verkaufe auch, wenn man aber bedenkt, wie bei manchen die Bewertungsmoral ist, glaube ich - wie schon mehrfach erwähnt - dass man sich nicht unbedingt darauf verlassen kann, dass jemand den Empfang bestätigt.

Auch sollte man in Betracht ziehen, dass hier von Seiten "unfairer" oder "abzockender" Käufer die Gefahr bestehen könnte, einfach zu behaupten nichts erhalten zu haben und der Verkäufer ist dann der Dumme.

Ich möchte, was den Zahlungsprozess angeht schon selbst involviert sein, möchte wissen, wann jemand überweist und möchte da keine dritte Partei haben, die sich da einmischt - drei sind immer einer zuviel.

Nur weil es manches schwarze Schaf gibt muss man nicht gleich unüberlegt handeln und voreilig irgendetwas einführen - zumal dies auch all denjenigen unfair gegenüber ist, die hier schon betrogen worden sind und sich nicht auf ein Treuhandkonto verlassen konnten - wie beispielsweise ich zweimal.

Ein Gegenvorschlag wäre, dass bei drei "zweifelshaften" Verkäufen in kürzester Zeit sofort derjenige gesperrt werden sollte bis die Sache nachweislich geklärt wurde.

Und nicht nur sperren, wenn jemand die Gebühren nicht zahlt!

Gibts drei Beschwerden über fehlerhafte Ware oder Nichtlieferungen sollte der Verkäufer bis zur Klärung gesperrt werden - so ähnlich läuft es bei Rote Erdbeere auch.

Mir ist auch klar, dass man niemanden in den Kopf gucken kann und dass auch - wie das aktuelle Beispiel belegt - jemand mit einwandfreiem Bewertungsprofil einen übers Ohren hauen kann.

Deshalb kann man aber nicht alle unter Generalverdacht stellen und denen, die unbescholten sind, solche Fesseln anlegen!

Man muss mal bitte bedenken, dass man auf diese Weise als Verkäufer mit dem Warenwert und dem Porto in Vorleistung geht und auf die Ehrlichkeit des Käufers angewiesen ist.

Vielmehr - und das hat sich auch öfters hier ergeben - haben Neuankömmlinge versucht abzuzocken.

Wie oft wurden dann im nachhinein neue Accounts gesperrt, weil sich die Angebote als Fake erwiesen hatten?

Wenn, dann sollte dieses Treuhandkonto erst an "neuen" Usern ausprobiert werden anstatt hier alteingesessene Mitglieder und Händler an die Ketten zu legen - und da rede ich jetzt nicht von mir, sondern eher von Kalibern wie Bambo oder Puritaner.

Ich fände diese Handhabung zu voreilig und nicht fair genug!

Davon abgesehen, dass sich durch dieses Treuhandkonto sichrlich weder ein Großteil der verkaufenden User verabschieden wird - also Eigentor für Filmundo!

Wie gesagt: bißchen mehr überlegen - es gibt sinnvollere Alternativen - zum Beispiel auch eine PayPal-Pflicht! Das halte ich sogar für noch sinnvoller - gleiches Recht für alle. Da müsste man zur Sicherheit mit Nachweis versenden, hat immerhin die Kohle und muss nicht komplett in Vorleistung gehen.
Somit wären beide Seiten fair bedient inkl. Käuferschutz.

am 28.09.2012 um 19:41:05 UhrZitieren  Melden
Antwort von Christoph1974
Menschenhasser!!!
Beiträge insgesamt: 4106
Alle Beiträge anzeigen

Pos (561) Neu (1) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Müsst ihr dem beschissenen ebay alles nach machen? Das ist die letzte scheiße solch ein System. Da muss man jedesmal die Versandkosten in Vorlage bringen und wartet dann ewig auf sein Geld! Ich hab dagegen gestimmt. Lieber solltet ihr mal bei den Betrügern schneller durchgreifen und euch nicht ewig Zeit lassen. Wenn einem seine Gebühren mal nicht erfolgreich ebgebicht werden, wird man als ehrlicher Verkäufer gleich gesperrt. Aber Leutz die eine negative nach der anderen kassieren haben ne gewisse Zeit nen Freifahrschein. Macht nur weiter so! Dann bin ich hier auch bald weg, genau wie bei der Beere!

Sorry, wenn ich meinem Unmut mal freien Lauf lasse, aber das wollte ich jetzt mal los werden!

am 29.09.2012 um 00:32:55 UhrZitieren  Melden
Antwort von Datensammler
Account Down
Beiträge insgesamt: 1765
Alle Beiträge anzeigen

Pos (25) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Treuehand is für die Katz brauche ich nicht will ich nicht.
PayPal brauche ich auch nicht.

Wurde erst letzte Woche 2 mal Abgezockt bei Ama von wegen Ware nicht erhalten.Prallt der eine bei Facebook rum,das er umsonst GREEN LANTERN Steelbook bekommen hat und das ich voll der Dulli bin.

Treuehand werde ich demnächst eher meiden,als akzeptieren.
PayPal nur wenn der Käufer die dazu anfallenden Gebühren mit bezahlt.Sind ja nicht bei AWO :biggrin:.

Am besten so wie es im moment ist,so sollte es auch bleiben.

am 29.09.2012 um 06:00:10 UhrZitieren  Melden
Antwort von crazy-trancer
Ein Moderator ist jemand, der moderat moderiert
Moderator
Beiträge insgesamt: 11421
Alle Beiträge anzeigen

Pos (1289) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (10)

Profil

Grundsätzlich verhindern kann man Fälle von Betrug nie komplett.

Ich persönlich halte es für unklug, ein solches System einzuführen, da -wie schon gesagt- die Kosten dafür auch wieder auf alle umgelegt werden müssten. Mich würde ein Treuhandsystem eher abhalten, da dadurch zusätzlich auch die Abwicklung mehr oder weniger deutlich verzögert wird.

Nach meinen Beobachtungen sind es häufig neue User, die hier ihr "Glück" mit dem schnellen Geld und der Abzocke versuchen. Daher halte ich persönlich eine Lösung wie bei der großen Konkurrenz, nämlich PayPal als Pflicht bis zu einer bestimmten Anzahl von Bewertungen nutzen zu müssen, für eine recht gute Lösung. Der Nachteil darin liegt allerdings darin, dass dies evtl. neue User abschrecken könnte, wobei dies ein Treuhandsystem vermutlich auch tun würde.

Vielleicht sollte der erste Ansatz für einen besseren Schutz auch darin gesucht werden, mehr darauf zu achten, dass offensichtlich gewerbliche Händler hier auch als solche auftreten. Damit wäre dann die Abzocke im ganz großen Stil zwar auch weiterhin möglich, aber die Informationsmöglichkeiten über gewerbliche Händler sind (allein schon durch das erforderliche Impressum) doch deutlich einfacher als bei Privatverkäufern.

Wie auch immer ... ich halte das aktuelle System für ausreichend, wenn man neben dem Geiz den gesunden Menschenverstand nicht ganz außen vor lässt. Bewertungen sagen auch zwischen den Zeilen oft sehr viel über den jeweiligen Nutzer aus, d.h. auch eine positive Bewertung muss nicht immer so positiv sein, wie sie auf den ersten Blick wirkt. Das heißt auch, einfach mal vor dem Kauf zu lesen und dann zu gucken, wieviel "Risiko" man eingehen möchte.


:Music:

am 29.09.2012 um 10:07:42 UhrZitieren  Melden
Antwort von VHS-STORE

Beiträge insgesamt: 5
Alle Beiträge anzeigen

Pos (53) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Zitat:

geschrieben von crazy-trancer am 29.09.2012 um 10:07:42.
Grundsätzlich verhindern kann man Fälle von Betrug nie komplett.

Ich persönlich halte es für unklug, ein solches System einzuführen, da -wie schon gesagt- die Kosten dafür auch wieder auf alle umgelegt werden müssten. Mich würde ein Treuhandsystem eher abhalten, da dadurch zusätzlich auch die Abwicklung mehr oder weniger deutlich verzögert wird.

Nach meinen Beobachtungen sind es häufig neue User, die hier ihr "Glück" mit dem schnellen Geld und der Abzocke versuchen. Daher halte ich persönlich eine Lösung wie bei der großen Konkurrenz, nämlich PayPal als Pflicht bis zu einer bestimmten Anzahl von Bewertungen nutzen zu müssen, für eine recht gute Lösung. Der Nachteil darin liegt allerdings darin, dass dies evtl. neue User abschrecken könnte, wobei dies ein Treuhandsystem vermutlich auch tun würde.

Vielleicht sollte der erste Ansatz für einen besseren Schutz auch darin gesucht werden, mehr darauf zu achten, dass offensichtlich gewerbliche Händler hier auch als solche auftreten. Damit wäre dann die Abzocke im ganz großen Stil zwar auch weiterhin möglich, aber die Informationsmöglichkeiten über gewerbliche Händler sind (allein schon durch das erforderliche Impressum) doch deutlich einfacher als bei Privatverkäufern.

Wie auch immer ... ich halte das aktuelle System für ausreichend, wenn man neben dem Geiz den gesunden Menschenverstand nicht ganz außen vor lässt. Bewertungen sagen auch zwischen den Zeilen oft sehr viel über den jeweiligen Nutzer aus, d.h. auch eine positive Bewertung muss nicht immer so positiv sein, wie sie auf den ersten Blick wirkt. Das heißt auch, einfach mal vor dem Kauf zu lesen und dann zu gucken, wieviel "Risiko" man eingehen möchte.


:Music:

Kurz zur Info: Zahlungen für Erotik Käufe/Verkäufe ( gleich welcher Art ) über Paypal zu nutzen,wird von diesen nicht geduldet sondern streng untersagt. Laut AGB`s von Paypal ist das generell verboten.Wird man dabei erwischt, wird das Konto nur unter Auflagen ( wenn überhaupt ) wieder freigeschaltet.
Scheint einigen nicht bekannt zu sein.

am 01.10.2012 um 17:06:14 UhrZitieren  Melden
Antwort von Metal-Heart

Beiträge insgesamt: 5890
Alle Beiträge anzeigen

Pos (284) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Zitat:

geschrieben von Datensammler am 29.09.2012 um 06:00:10.
Treuehand is für die Katz brauche ich nicht will ich nicht.
PayPal brauche ich auch nicht.

Wurde erst letzte Woche 2 mal Abgezockt bei Ama von wegen Ware nicht erhalten.Prallt der eine bei Facebook rum,das er umsonst GREEN LANTERN Steelbook bekommen hat und das ich voll der Dulli bin.

Treuehand werde ich demnächst eher meiden,als akzeptieren.
PayPal nur wenn der Käufer die dazu anfallenden Gebühren mit bezahlt.Sind ja nicht bei AWO :biggrin:.

Am besten so wie es im moment ist,so sollte es auch bleiben.

Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du etwas bei Amazon verkauft, der Käufer hat die Ware erhalten, behauptet bei Amazon aber trotzdem, das er nichts erhalten hat und du bekommst deshalb dein Geld nicht? Der Typ erzählt jetzt aber beim Fratzenbuch, das er die DVD erhalten hat und macht sich darüber lustig, dich abgezockt zu haben?! Wenn das so ist, könntest du die Mails, Ticker oder was auch immer nicht an Amazon weiterleiten? Die hätten somit den Beweis das er dich abgezockt hat und du würdest dein Geld bekommen!

am 03.10.2012 um 14:43:14 UhrZitieren  Melden
Antwort von Datensammler
Account Down
Beiträge insgesamt: 1765
Alle Beiträge anzeigen

Pos (25) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Zitat:

geschrieben von Metal-Heart am 03.10.2012 um 14:43:14.
Wenn ich es richtig verstanden habe, hast du etwas bei Amazon verkauft, der Käufer hat die Ware erhalten, behauptet bei Amazon aber trotzdem, das er nichts erhalten hat und du bekommst deshalb dein Geld nicht? Der Typ erzählt jetzt aber beim Fratzenbuch, das er die DVD erhalten hat und macht sich darüber lustig, dich abgezockt zu haben?! Wenn das so ist, könntest du die Mails, Ticker oder was auch immer nicht an Amazon weiterleiten? Die hätten somit den Beweis das er dich abgezockt hat und du würdest dein Geld bekommen!


Genau, hast es blendet verstanden und seitdem versende ich meine Ware(egal wo) nur als Einschreiben-Einwurf die Gebühren von 1,60€ übernehme.
Er hat die GL SB Blu-Ray schon weiter verkauft an sein Buddy für 15 Taken.Habe es jetzt weitergeleitet an Amazon,vielleicht bekomme ich meine 19,72€ wieder :smile:

Und Metal brauchst du Blu-Ray Filme? :biggrin:

am 03.10.2012 um 19:28:08 UhrZitieren  Melden
Antwort von Metal-Heart

Beiträge insgesamt: 5890
Alle Beiträge anzeigen

Pos (284) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Zitat:

geschrieben von Datensammler am 03.10.2012 um 19:28:08.

Genau, hast es blendet verstanden und seitdem versende ich meine Ware(egal wo) nur als Einschreiben-Einwurf die Gebühren von 1,60€ übernehme.
Er hat die GL SB Blu-Ray schon weiter verkauft an sein Buddy für 15 Taken.Habe es jetzt weitergeleitet an Amazon,vielleicht bekomme ich meine 19,72€ wieder :smile:

Und Metal brauchst du Blu-Ray Filme? :biggrin:

Siehste, dann müste Amazon ja eigentlich sehen, das du abgezockt wurdest?! Gib uns Bescheid wie die Sache ausgeht :biggrin:

Brauch ich immer, haste was zu verschenken? :roll:

am 03.10.2012 um 19:44:41 UhrZitieren  Melden
Antwort von meins1
VHSVHSVHSVHSVHSVHSVHVHSVHSVHS
Beiträge insgesamt: 6681
Alle Beiträge anzeigen

Pos (364) Neu (1) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Bloß net !

Halte davon garnix :nono: und hab auch so gestimmt !

am 03.10.2012 um 19:56:51 UhrZitieren  Melden
Antwort von Datensammler
Account Down
Beiträge insgesamt: 1765
Alle Beiträge anzeigen

Pos (25) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Zitat:

geschrieben von Metal-Heart am 03.10.2012 um 19:44:41.
Siehste, dann müste Amazon ja eigentlich sehen, das du abgezockt wurdest?! Gib uns Bescheid wie die Sache ausgeht :biggrin:

Brauch ich immer, haste was zu verschenken? :roll:


Klar erstatte ich Dir Bericht.Wir sind doch Buddys fürs leben:cunao:
Zu verschenken habe ich nix :Aua:

Habe auch Orig. DVD Filme leider OHNE Cover,und Ohne Hülle pro Stück 0,49€ von Zustand Neuwertig bis Sehr Gut und einer von den ist Gut :alkoholVergiftung:

Liste im Profil :pfeifen:

am 03.10.2012 um 20:00:58 UhrZitieren  Melden
Antwort von thaigirl
Ich lösch dann jetzt mal alles...
Beiträge insgesamt: 1450
Alle Beiträge anzeigen

Pos (4231) Neu (1) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Ich war bei dem ebay "Testlauf" als Verkäufer aktiv beteiligt und kann nur sagen das dies absolut genial war :topsmilie: Schade das das ganze aus rechtlichen Gründen erstmal auf nächstes Jahr verschoben wurde...
Allerdings hatte ebay den Vorteil des "paypal-Puffers" ohne diesen dürfte es für filmundo schwer oder zumindest sehr risikoreich sein, ähnliches umzusetzen.

am 04.10.2012 um 17:05:49 UhrZitieren  Melden
Antwort von 2_Unlimited
Terrifier 2 is coming...!
Beiträge insgesamt: 3499
Alle Beiträge anzeigen

Pos (105) Neu (0) Neg (0)



Meine Auktionen (0)

Profil

Ich würde es vorerst mal so lassen, wie es ist!
Da die Bewertungsmoral von vielen Käufern hier zu wünschen übrig lässt, bin ich skeptisch, ob die Käufer nach Erhalt der Ware tatsächlich den "Ware erhalten"- Button aktivieren. :uhh:

Außerdem muß ein Verkäufer, der sehr viel verkauft, dauernd alle Verkäufe daraufhin überprüfen, ob er von allen das Geld bekommen hat. Könnte anstrengend werden. :sick:

am 10.10.2012 um 02:29:14 UhrZitieren  Melden
 Gehe zu 
› Umfragen › Treuhandsystem für Zahlungsabwicklung 
Thema abonnieren     Antwort schreiben (27)
   Umfrage neue Gebühren: Servicepauschale gestaffelt? >