› Sonstige Themen ›

Ebay führt neues Bezahlsystem für private Verkäufer ein

 
Thema abonnieren     Antwort schreiben (2)
< kuriose, seltsame, witzige Auktionen    Zavvi und der Zoll! Vorsicht! >
Autor

 Ebay führt neues Bezahlsystem für private Verkäufer ein

Ebay schießt sich gerade selbst ab und führt ihr neues Bezahlsystem nun auch verpflichtend für private Verkäufer ein. Dazu kommt noch eine Provisionserhöhung auf 11 % (jetzt natürlich auch auf den Gesamtpreis inklusive Versandkosten) plus eine Transaktionsgebühr von 0,35 Euro pro Bestellung. Kommt es zu einem Streitfall, den ebay nicht für euch (den Verkäufer) entscheidet, darf man nochmal flockige 19,04 Euro abdrücken.

Für mich dürfte Ebay sich damit erledigt haben.

am 07.04.2021 um 17:41:52 Uhr
Zitieren Melden 
 
Antwort von Ringo

Beiträge insgesamt: 133
Alle Beiträge anzeigen

Pos (368) Neu (0) Neg (1)



Meine Auktionen (27)

Profil

Das mit den Gebühren auf den Gesamtpreis haben sie doch vor ein paar Jahren schon einmal versucht? Mußten sie wieder zurücknehmen.
Bei mir ist jetzt auch die Verkaufs-Seite neu designt, völlig unübersichtlich.
Also verbringe ich da jetzt viel weniger Zeit, ist doch gut.

am 08.04.2021 um 21:42:04 UhrZitieren  Melden
Antwort von easterndjango

Beiträge insgesamt: 864
Alle Beiträge anzeigen

Pos (491) Neu (0) Neg (1)



Meine Auktionen (149)

Profil

Ebay beschleunigt den Rauswurf der Privatverkäufer indem anscheinend jetzt für alle die "Alte Verkaufsansicht" (die übersichtlich, gut und einfach zu bedienen war) nicht mehr aufrufbar ist und man nur noch zwischen der "Neuen Verkaufsansicht" und dem Verkäufer-Cockpit Pro (oder auch ohne Pro) wählen kann. Ist wie die Wahl zwischen Pest oder Cholera. Dagegen ist sogar die Filmundo Beta-Version noch ein Programmier-Glanzstück gewesen, obwohl die schon gegen die alte Filmundo-Version total abkackt.

Kann mir eigentlich gut vorstellen, dass ebay die neue Version nur deshalb gemacht hat, damit der user beim hilflosen Herumklicken auf der Suche nach seinen Auktionen vielleicht nebenbei auf das Umstellen zur neuen Zahlungsabwicklung klickt, was man dann nicht mehr zurücknehmen kann. Unfassbar, wie man einen solch unübersichtlichen Schrott mit versteckten wichtigen Informationen einerseits, dafür aber 1000 nicht versteckte unwichtige Informationen andererseits, programmieren kann und das dann tatsächlich noch auf die Menschheit losläßt.


Ebay hat wohl unsere Politiker in der Coronakrise als Vorbild genommen und probiert ebenfalls, was man dem Pöbel alles zumuten kann, wenn man es ihm nur schön verpackt darbietet und scheinheilig begründet.

am 23.04.2021 um 03:20:51 UhrZitieren  Melden
› Sonstige Themen › Ebay führt neues Bezahlsystem für private Verkäufer ein 
Thema abonnieren     Antwort schreiben (2)
< kuriose, seltsame, witzige Auktionen    Zavvi und der Zoll! Vorsicht! >